Sicherheit spüren

Beratung für Opfer sexualisierter Gewalt

Opfer sexueller Gewalt erleiden nicht nur körperliche, sondern auch schwerwiegende seelische Verletzungen. Sie müssen geschützt und bei der Verarbeitung des Erlebten unterstützt werden. mehr

Konflikte lösen

Kindschaftsrecht

Steht eine Trennung oder Scheidung bevor, stellt sich die Frage nach dem Sorgerecht für die Kinder. Viele Eltern wissen in dieser Konfliktsituation nicht, wie sie diese Frage angehen sollen. Die Caritas berät Sie über die Rechte von Kindern und Eltern und entwickelt gemeinsam mit Ihnen einen Lösungsweg. mehr

Konflikte lösen

Erziehungsbeistand

Viele Eltern sehen sich bei der Erziehung ihrer Kinder mit scheinbar unlösbaren Problemen konfrontiert. Streit, Schulprobleme, Gewalt, Drogen - Eltern machen sich Sorgen um die Zukunft ihrer Kinder. mehr

Konflikte lösen

Erziehungs- und Familienberatung

Streit in der Familie, Auseinandersetzungen mit den Kindern, Stress in der Schule oder im Beruf - manchmal scheint die Situation so festgefahren zu sein, dass Eltern und Kinder daran verzweifeln. Hilfe von außen kann verhärtete Fronten und Konflikte lösen. mehr

Entwicklung fördern

Kindertagesstätte "Marienkrone"

Tageseinrichtungen ergänzen und unterstützen als sozialpädagogische Bildungseinrichtung die Erziehung des Kindes in der Familie durch eine alters- und entwicklungsgemäße Förderung. mehr

Entwicklung fördern

Kindertagesstätte "St. Marienstift"

Tageseinrichtungen ergänzen und unterstützen als sozialpädagogische Bildungseinrichtung die Erziehung des Kindes in der Familie durch eine alters- und entwicklungsgemäße Förderung. mehr

Konflikte lösen

Schulsozialarbeit

Lernen, lernen, lernen. Die Schule erfüllt mit der Bildung unserer Kinder einen wichtigen Auftrag. Gibt es bei Konflikten Lernschwierigkeiten oder Zweifel bei der Berufsorientierung, brauchen Kinder und Jugendliche besondere Unterstützung. Die Caritas ist dabei Bindeglied zwischen Eltern, Lehrern und Schüler. mehr

Entwicklung fördern

Vereinsvormundschaft

Wenn Eltern mit der Erziehung des eigenen Kindes überfordert sind oder sich schlicht nicht mehr um sie kümmern können, sorgen sie häufig nicht für ihr Kind oder vertretungsweise für dessen Vermögen. mehr