Konflikte lösen

Familienleben

Erziehungsbeistand

Die Erziehungsbeistandschaft hilft bei der Bewältigung von Entwicklungsproblemen und ist als Einzelfallhilfe in der Regel auf ein älteres Kind oder einen Jugendlichen bezogen. Der Erziehungsbeistand soll möglichst unter Einbeziehung des sozialen Umfeldes und unter Erhaltung des Lebensbezugs zur Familie den Jugendlichen unterstützen und seine Verselbständigung fördern. Vornehmlich geht es in der Praxis um Hilfe bei der Beziehungsgestaltung, Klärung in Richtung Eltern/Erziehungsberechtigte, Unterstützung bei schulisch/beruflichen Problemen und Integration in ein adäquates soziales Umfeld.

Als familienergänzende Maßnahme müssen auch die Eltern in den Prozess entsprechend mit einbezogen werden, was sich als schwierig herausstellen kann, da ja im Vorfeld die Familie nicht in der Lage war, ihrer Erziehungsaufgabe gänzlich gerecht zu werden. Die sensible Aufgabe des Erziehungsbeistands bewegt sich hier zwischen Integration in die Familie und Unterstützung bei der Identitätsfindung wie auch Verselbständigung.

Wenn Sie Interesse haben, wenden Sie sich bitte an Anklam. Hier können Sie sich anmelden und Sie bekommen nähere Informationen.